Home Kontakt Sitemap
Sie befinden sich hier: EMK Interlaken - Wandschmuck
SUCHE
 
EMK Interlaken
Waldeggstrasse 5
3800 Interlaken
Tel. 033 822 36 71

Tageslosung

Mi, 6. Dez 17
Ich will meiner Herde helfen, dass sie nicht mehr zum Raub werden soll.
Hesekiel 34,22

Christus hat die Gemeinde geliebt und hat sich selbst für sie dahingegeben.
Epheser 5,25
© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine

Wandschmuck EMK Interlaken

Feiertage wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten gliedern das Kirchenjahr und zeigen uns etwas vom Heilsplan Gottes. Sie bergen aber auch die Gefahr, dass sie, kaum sind sie vorbei, ihre Aktualität verlieren. Der Impuls, der von ihnen ausgeht, berührt uns nicht mehr. Unser Wandschmuck soll dem entgegenwirken und diesen Festen im Jahreskreislauf neues Gewicht geben.
Ein 3-teiliges Gemeinschaftswerk von einer Gruppe Frauen der EMK Interlaken. Entstanden während einem Zeitraum von 1 –2 Jahren (2008/2009).

Weihnachten

Ostern

Pfingsten


Geht den Weg solange es hell ist

Wir Menschen sind unterwegs. Auf unserem Weg erleben wir Schönes, Wunderbares, Schweres, Trauriges, Unverständliches und Faszinierendes. Auch andere Menschen sind auf der Reise und begleiten uns auf einem kürzeren oder längeren Abschnitt. Ist der Weg gut beleuchtet und hell, lässt es sich einfacher wandern als bei Dunkelheit.
An Weihnachten wird uns ein besonderes Licht geschenkt. Jesus Christus kommt als kleines Kind zur Welt und verändert alles. Diese frohe Botschaft bringt ein Engel den Hirten und Schafen und allen Menschen, die erwartungsvoll unterwegs sind. Angst brauchen wir keine mehr zu haben. Die Finsternis muss vor diesem Licht zurückweichen.
Lassen wir uns persönlich darauf ein und freuen wir uns über dieses grosse Geschenk?

DAS LICHT WIRD NOCH KURZE ZEIT UNTER EUCH SEIN

Manchmal ist unser Weg mühsam und alles scheint hoffnungslos. Hindernisse, Berge, Steine, Hunger und Durst hindern uns am Vorwärtskommen. Wir verlieren den Mut um weiterzugehen. Vielleicht haben wir zu viel Gepäck dabei, das immer schwerer wird und uns zu Boden drückt? Oder uns fehlt der nötige Reiseproviant, um bei Kräften zu bleiben?
Auch Jesus musste einen schwierigen Weg gehen. Doch da greift Gott ein und schenkt neues Leben. Im Vertrauen darauf dürfen wir aufbrechen, Ungewohntes wagen und täglich neue Schritte tun.
Jesus ist unser bester und treuester Wegbegleiter. Laden wir ihn dazu ein?

WERDET MENSCHEN, DIE GANZ VOM LICHT ERFÜLLT SIND

Wohin führt uns der Weg? Geht es hinauf dem Licht entgegen oder wandern wir bergabwärts? Müssen wir gar stehen bleiben, um uns neu zu orientieren? Starker Wind und Feuerflammen sind kraftvolle Zeichen für das Pfingstgeschehen. Alles gerät in Bewegung.
Der heilige Geist ist für uns unfassbar, grenzenlos. Wir wissen jedoch, dass er grosse Auswirkungen hat, wenn wir ihm Raum geben. Lassen wir uns vom
heiligen Geist anrühren, können wir unseren Mitmenschen mit Liebe begegnen und Beziehungen werden sich verändern. Die Welt bleibt nicht so, wie sie ist. Neue Möglichkeiten werden sichtbar.
Machen wir uns gemeinsam auf diesen Weg?